Wiederaufnahme

Also Sprach ZARATHUSTRA. Der Skandalprozess VERA BRÜHNE



Paganinis Frauen - Eine URAUFFÜHRUNG

Paganinis Frauen ist eine Textcollage von Regisseur und Autor Peter Glockner über das Verhältnis des Teufelsgeigers Niccolo Paganini zu seinen zahlreichen Frauen.

 

Peter Glockner versteht es, Violonistin und Performerin Corinna Schröder mit viel Gefühl in die Welt der Frauen, die von Paganini geliebt, geschändet und verlassen wurden, zu führen. Er stellt Corinna Schröder mit seiner Textcollage ein Konvolut zur Seite, das sich von Silvia Plath bis Shakespeare und von Berlioz über AC/DC bis Billy Eilish bewegt.

Hauptsächlich jedoch und immer wieder spielt Corinna Schröder Paganini. 

 

Peter Glockner lässt vielfältige Frauen zu einer Person verschmelzen, um sie am Ende wieder in eine Vielzahl zu zerreißen. Besonders wichtig hierbei ist, dass die Musik alle und die Eine an den Geigenvirtuosen bindet, obwohl die Vielen wissen und die Eine weiß, dass die Beziehung nicht von Dauer sein wird. Als Konsequenz wendet sie sich Berlioz zu.

 

 

Ein 1 ½ stündiger Abend mit viel Musik und einer Julia, die sich an die Musik und vielleicht auch an das Genie aufopfert.

Uraufführung 22.10.2020, 20 Uhr

Weitere Aufführungen: 23. / 23. / 24. 10. 2020 jeweils 20 Uhr

BLACK BOX Gasteig, Rosenheimers. 5, 81667 München

 

Kartenreservierungen: München Tickets / rmprod5903@aol.com


 

Also Sprach ZARATHUSTRA. Der Skandalprozess VERA BRÜHNE

 

 

 

 

 

Patricia von Miserony

Klavier: Andy Lutter

 

Regie: Peter Glockner

 

Premiere: 1.11.2019 um 20.00 Uhr 

sowie 2. / 3.. 11.2019

 

BLACK BOX Gasteig

Rosenheimerstrasse 5, 81667 München

 

Kartenvorverkauf / Reservierungen München Tickets oder rmprod5903@aol.com